Immobilienmakler auf Mallorca

Ein Job mit sonnigen Aussichten

Immobilienmakler Mallorca

Immobilienmakler Mallorca

 Fragt man Kinder, welchen Beruf sie später gerne ausüben möchten, ist Immobilienmakler meist nicht auf der Liste. Und auch wenn man älter wird, ist es meist kein Beruf, den man wirklich anstrebt. Die Risiken scheinen größer als die Chancen. Was, wenn man mal einige Monate keine Immobilie verkauft? Dann bekommt man keine Provision und steht ohne Einkommen da. Außerdem könnte es natürlich auch langweilig werden, immer wieder die gleichen Häuser oder Wohnungen anpreisen und sogar auf sich immer wieder wiederholende Fragen antworten zu müssen.

 Der Reiz: Da arbeiten, wo andere Urlaub machen

Reizvoller könnte dieser Berufszweig jedoch sein, wenn man Immobilienmakler auf Mallorca wird. Die Perspektive außergewöhnliche Fincas vermarkten zu dürfen, Häuschen am Meer, Wohnungen in direkter Strandnähe, und das alles, während die Spanische Sonne vom Himmel lacht. So könnte man sich doch vorstellen zu arbeiten. Natürlich ist es ein großer Schritt, die Heimat zu verlassen, um in einem anderen Land beruflich aufzubauen. Aber wie sagt ein englisches Sprichwort so schön „No risk, no fun“ (Kein Risiko, kein Spaß). Hat man den Sprung in das neue Leben erst einmal gewagt, bieten sich auf der Balearen-Insel mit Sicherheit größere Berufschancen als in Deutschland.

 Die mallorquinische High Society

 Denn nicht jeder kann sich ein Plätzchen auf der Lieblingsinsel der Deutschen leisten. Immobilen, die mehr als eine Million Euro kosten, sind dort keine Seltenheit. Hat man die Chance auf Mallorca als Immobilienmakler tätig zu sein, wird man über kurz oder lang Geschäfte mit den Reichen und Schönen machen, von denen es auf der spanischen Insel viele gibt. Und wenn man es erst einmal geschafft hat, sich in diesem Berufszweig zu etablieren, steht einem guten Leben nichts mehr im Weg. Wichtig ist natürlich, dass man bei solch einem Berufsvorhaben auch viel Eigeninitiative mit einbringt. So ist es unerlässlich, Spanisch zu sprechen und sich mit der einheimischen Kultur und Lebensweise bekannt zu machen. Mit Engagement und Fleiß lässt sich jedoch eine Berufsmöglichkeit nutzen, die den ein oder anderen neidisch werden lässt. Denn wer möchte nicht dort arbeiten, wo andere Urlaub machen? Man sollte die Chancen nutzen, die das Leben einem bietet.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>